Vom Regierungsviertel, über das MoMa bis zur Grünen Woche

Katharina Teroerde berichtet von ihrem Praktikum im Berliner Büro von Johannes Röring

Regelmäßig absolvieren Schülerinnen und Schüler Praktika im Büro des Vredener CDU-Bundestagsabgeordneten Johannes Röring. In den vergangenen zwei Wochen hat die Schülerin Katharina Teroerde aus Rhede das Team im Bundestagsbüro unterstützt. Im Folgenden berichtet sie von ihrer Zeit in Berlin.

"In der Zeit vom 8. bis zum 26. Januar 2018 hatte ich die Möglichkeit, ein Praktikum im Bundestagsbüro von Johannes Röring in Berlin zu absolvieren und dabei die Arbeit eines Abgeordneten sowie seiner Mitarbeiter kennenzulernen.
Neben der Arbeit im Büro von Johannes Röring, bei der ich zum Beispiel zu verschiedenen aktuellen Themen aus der Agrarpolitik recherchierte, hatte ich die Chance, das Regierungsviertel in Berlin zu erkunden, da ich mit meinem Hausausweis Zugang zu allen Gebäuden des Deutschen Bundestages hatte. Ich begleitete Besuchergruppen und konnte bei einer Pressekonferenz zur Afrikanischen Schweinepest dabei sein.
Außerdem hatte ich die Gelegenheit, beim ZDF-Morgenmagazin zu Gast sein und bekam anschließend, wie auch einige Tage später im ARD, eine Führung durch das Hauptstadtstudio. Dadurch bekam ich einen Eindruck davon, wie die Medien in der Hauptstadt arbeiten.
Während meiner zweiten Praktikumswoche fand eine Sitzungswoche statt, bei der ich an einer Plenarsitzung teilnehmen konnte. Thema war dabei das Elterngeld Plus. Anschließend folgte die Fragestunde, in der die Regierungsvertreter den Abgeordneten Rede und Antwort standen.
Ein besonderes Highlight war für mich der Besuch der Internationalen Grünen Woche in Berlin, bei dem ich an einem gemeinsamen Rundgang mit Johannes Röring und anderen Abgeordneten über das Messegelände teilnehmen durfte.
Insgesamt war es eine sehr spannende Zeit in der ich viel erlebt und auch gelernt habe. Das Praktikum hat mein Interesse und Verständnis für Politik erweitert. An dieser Stelle möchte ich mich daher nochmal ganz herzlich bei Herrn Röring, Herrn Metzner, Frau Sonst, Frau Scharnbach und Frau May für die tolle Zeit, die sie mir ermöglicht haben, bedanken."

Nach oben