„Paradebeispiel für tolles lokales Engagement im ländlichen Raum“

Johannes Röring zu Besuch beim Mehrfunktionshaus in Bocholt-Spork

Der Vredener CDU-Bundestagsabgeordnete Johannes Röring hat am Donnerstag die Baustelle des Mehrfunktionshauses am Ludgerushof in Bocholt-Spork besichtigt und sich mit Initiatoren und Beteiligten über das Projekt ausgetauscht.

Dort, wo nämlich früher die Kinder aus Bocholt-Spork zur Grundschule gegangen sind, entsteht seit gut 18 Monaten mit Hilfe einer Förderung aus dem Bundesprogramm Ländliche Entwicklung (BULE) des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft ein Mehrfunktionshaus. In diesem finden insgesamt fünf Mehrfunktionsräume, vier Gästeappartements und eine große Dachgeschosswohnung Platz. Die Mehrfunktionsräume nutzen vor allem die Vereine „Spork Aktiv“ und „Leben im Alter e.V.“, die sowohl ältere Menschen beraten, als auch ein abwechslungsreiches Programm von Fortbildungen, über Reha-Sport bis hin zu Yoga anbieten. Außerdem entstehen in einem neu errichteten Gebäude insgesamt zwölf barrierefreie Wohnungen. Die ehemalige Schule gekauft und das Projekt mitinitiiert hat dabei der Investor Rudolf Ostermann. Er setzt sich seit vielen Jahren für soziale Projekte in Bocholt-Spork ein und möchte so die Möglichkeit schaffen, dass ältere Menschen auch langfristig hier wohnen bleiben können. Zudem hat auch die Stadt Bocholt einen hohen finanziellen Aufwand betrieben, um das Vorhaben im Ludgerushof umzusetzen.

Johannes Röring dazu: „Das Projekt des Mehrfunktionshauses ist ein Paradebeispiel dafür, wie ländliche Strukturen nachhaltig erhalten bleiben können. Mit der Unterstützung von lokalen Unternehmern und einem vorbildlichen Engagement der ortsansässigen Vereine wird in der ehemaligen Grundschule ein attraktives Angebot für alle Menschen geschaffen, die unter anderem aufgrund ihres Alters oder einer eingeschränkten Mobilität vor Ort versorgt und betreut werden müssen.“

Einige Bilder vom Treffen:



Johannes Röring mit Investor Rudolf Ostermann





Das neu errichtete Gebäude mit insgesamt zwölf barrierefreien Wohnungen



Johannes Röring im Gespräch mit Andrea Unland (l., Geschäftsführerin "L-i-A e.V.") und Wilhelm Fisser (m., Vorsitzender vom Verein "Spork-Aktiv")

Nach oben