Neuigkeiten
23.02.2017
Johannes Röring zu Besuch beim Mehrfunktionshaus in Bocholt-Spork
Der Vredener CDU-Bundestagsabgeordnete Johannes Röring hat am Donnerstag die Baustelle des Mehrfunktionshauses am Ludgerushof in Bocholt-Spork besichtigt und sich mit Initiatoren und Beteiligten über das Projekt ausgetauscht.
weiter

20.02.2017
Flüchtlingshelfer aus dem Kreis Borken zu Besuch in Berlin.
Berlin, 20.02.2017.
Der Vredener CDU-Bundestagsabgeordnete Johannes Röring hat in der vergangenen Woche zahlreiche Flüchtlingshelfer aus dem Kreis Borken nach Berlin eingeladen. Während der viertägigen Fahrt hatte die Reisegruppe, bestehend aus Helfern aus Borken, Heiden, Raesfeld und Stadtlohn, die Gelegenheit, sich unter anderem über die Geschichte der Stadt Berlin zu informieren und das Finanzministerium zu besuchen. Den Höhepunkt stellte aber sicherlich der Besuch des Bundestags mit einem Gespräch mit Johannes Röring dar.
 
weiter

15.02.2017
Artikelbild
Berlin, 15.02.2017.
Am heutigen Mittwoch übergab die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Dorothee Bär, Förderbescheide für Mittel aus dem milliardenschweren Bundesprogramm für superschnelles Breitband. Kommunen und Landkreise mit unterversorgten Gebieten erhalten damit bis zu 50.000 Euro, um Ausbauprojekte für schnelles Internet zu planen und Antragsunterlagen für eine Bundesförderung dieser Projekte zu erstellen.
weiter

14.02.2017
Innere Sicherheit, Hygiene-Ampel und gesetzliche Veränderungen zum Jahresbeginn
"Blickpunkt Berlin": Informationen aus Berlin vom Bundestagsabgeordneten Johannes Röring.

Hier geht es zum Newsletter Februar 2017:

www.johannes-roering.de/image/inhalte/5_newsletter_februar_2017.pdf

weiter

08.02.2017
Backwaren in 10. Generation - Johannes Röring bei Kremer & Sohn in Velen
Der Vredener CDU-Bundestagsabgeordnete Johannes Röring hat sich am vergangenen Freitag mit dem gelernten Bäcker- und Konditormeister Günther Kremer, dem Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft in Borken, Christoph Bruns, und dem Landtagskandidaten für den Wahlkreis Coesfeld I-Borken III, Wilhelm Korth, getroffen und über die von der rot-grünen Landesregierung geplante so genannte „Hygiene-Ampel“ diskutiert.
weiter

26.01.2017
Herbert Ostendarp aus Vreden als Agrarscout auf der Grünen Woche
Berlin, 26.01.2017. 
Vredener in Berlin: Dass Johannes Röring als heimischer Bundestagsabgeordneter regelmäßig in Berlin weilt, ist normal. Nur in seltenen Fällen bekommt er in Berlin allerdings Besuch aus Vreden.
weiter

24.01.2017
Engagierte Diskussionen mit Landwirtschaftsschülerinnen und –schülern im Bundestag
Die Grüne Woche lockte wieder zahlreiche Besucher nach Berlin. Wie auch bereits in den Vorjahren konnte der Vredener CDU-Bundestagsabgeordnete Johannes Röring mehrere Schülergruppen im Deutschen Bundestag begrüßen, die den Besuch der Grünen Woche mit einem Besuch im Herzen des politischen Berlins verbanden. 
weiter

17.01.2017
Niederländischer Besuch im Deutschen Bundestag
Berlin, 17.01.2017. Die CDU-Bundestagsabgeordneten Johannes Röring und Albert Stegemann bekamen in dieser Woche Besuch im Deutschen Bundestag von Jeffrey Rouwenhorst, Gemeinderat der niederländischen Gemeinde Haaksbergen und Ratsmitglied des Euregiorates Gronau-DNL.
weiter

12.01.2017
Johannes Röring zu Gast bei der CDU Gescher
Am vergangenen Sonntag lud der CDU-Stadtverband Gescher zum traditionellen Neujahrsempfang ein. Nach den Grußworten des Stadtverbandvorsitzenden Ferdinand Hölter, Bürgermeister Thomas Kerkhoff und des Landtagsabgeordneten Bernhard Schemmer gab Johannes Röring einen Ausblick auf das Wahljahr 2017.
 
weiter

05.01.2017
Interview mit dem Forum Moderne Landwirtschaft
Johannes Röring ist Landwirt, Präsident des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbands (WLV) und CDU-Bundestagsabgeordneter. Vor einigen Wochen ging der WLV mit einem ambitionierten Projekt an die Presse.
Das Ziel der so genannten „Offensive Nachhaltigkeit“: Mehr wechselseitiges Verständnis zwischen den Bauernfamilien und der Bevölkerung und eine breite Akzeptanz für die landwirtschaftliche Praxis. Kern der Initiative sind konkrete Projekte, durch deren Umsetzung das Leben und Wirtschaften auf den Höfen in den kommenden Jahren sozial, wirtschaftlich und ökologisch noch nachhaltiger werden soll. 
 
weiter